Ein Tanz in der Luft


Technik

Foto: Werner Hassepass

Höhe

Um das Trapez aufhängen zu können ist mindestens eine Höhe von 5 m nötig. Die maximale Höhe beträgt 8 m.  Für die Tango- Nummer werden drei, für die Juicy-Nummer zwei Aufhängepunkte gebraucht, in einem Abstand von jeweils ca 80 cm, mit einer Traglast von 3 KN.

Helfer

Die Künstlerin benötigt eine helfende Hand für die Tango-Show, die das Seil weg und wieder hinhängt.

Vorbereitung

Der Aufbau dauert ca. 1/2 h, wobei ein Techniker zum Riggen der Requisiten eingeplant sein muss. Ebenso bedarf es einer Leiter oder einer Hebebühne.

Probe

Die Licht- und Tonprobe dauert ungefähr 15 Min.

Licht

Gewünscht sind 4 Lampen, zwei von der Seite, eine von vorn und ein Toplight. Diese dürfen den Spielraum nicht behindern.

Ton

Die Anlage muß über CD oder MP3 bedienbar sein.

Outdoor

Die Artistin kann auch an einem Kran, Bühnengerüst, sogar an einem Baum arbeiten, mit jeweiliger Gewichtszulassung. Absprachen erforderlich.

Abbau

DerAbbau muss mit dem Techniker bis 1 Uhr geschafft werden, ansonsten muss der Veranstalter den Abbau organisieren und die Requisiten zustellen.

Abholung

Der Veranstalter sichert der Künstlerin zu, sie von einem Bahnhof/Flugplatz nach Vereinbarung abzuholen und auch wieder hinzubringen.